Deutschlandreise

Wildart: KünstlerInnen in der Wildnis

Sieben Tage können ein ganzes Universum umfassen. Sieben Sprachen rahmten unsere Wildart-Woche.
Zwanzig Künstlerfüße hinterließen Spuren in den Bergen des Nationalparks Majella. Sie trugen Leinwände, Skizzenblöcke, Kameras, ipads, Stative, Staffeleien, Stifte, Gedanken und Gedichte in ihrem Gepäck.
Beim gemeinsamen Wandern, Essen, Lachen war es mir gestattet, diese Menschen, ihre Leidenschaft und ihre italienischen Momente mitzuerleben.

Birgitta Wahlers (Deutschland, Bayern): Malerin, Fotografin
Marjorie Czulewicz Hingston (USA, Delaware): Malerin
Sarah Hingston Prentiss (USA; Vermont): Malerin
Svitlana Kyrlyk (Ukraine, Uschhorod): Malerin
Karen Hausdoerffer (USA, Colrado): Schriftstellerin
John Hausdoerffer (USA, Colorado): Philosoph
Richard Hingston (USA, Delaware): Maler
Sean Prentiss (USA; Vermont): Schriftsteller
und Winter Prentiss, die kleine Tochter von Sarah und Sean Prentiss: allroundTalent.


Auf vier Pfoten hat auch Yoshi ihre Kunst beigetragen, die hauptsächlich darin besteht, allen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Danke auch an die großartigen Guides, Nicola und Pino vom Nationalpark Majella. Die Volontäre der European Wilderness Society, Helena, Jonas und Hanna haben alles gegeben, um unseren Aufenthalt im Casa del Lupo sehr angenehm zu gestalten.
Trotz Panne und diverser Hindernisse haben Max A. Rossberg, Anni Henning und Vlado Vancura den Rahmen für das inspirierende Projekt „Wildart“ so groß wie möglich gespannt. Danke allen herzlichst.



Journalistin, Fotografin, Hundeteamleiterin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: