Deutschlandreise

Erste Interviewreise mit dem Yoshibike

Zum ersten Interviewtermin in Klingen (Bayern) bei dem Biobauern Sepp Zanker und der (laut Bürokratie als herkömmlich wirtschaftenden eingestuften) Michaela Jansen nutzten Yoshi und ich die sehr gut ausgebauten Radewege von Krailling bis zum S-Bahnhof Dachau. Dort war es nicht einfach, mit dem Yoshibike in den Lastenaufzug zu gelangen, um auf den Bahnsteig zu kommen, aber es ging.
In Altomünster holte uns Michaela Jansen mit einem ihrer Pyrenäenberghunde ab und nahm freundlicherweise Yoshi, die angesichts der Hitze und der langen Tour fertig war, im Auto mit. Ich radelte, dankbar für den E-Motor die restlichen 12 Kilometer und bekam in den folgenden Stunden sehr vielfältige Einblicke, mit wievielen Hindernissen Bauern in einer – als Bio-Öko-Modellregion erwählten Region zu kämpfen haben. Besonders beschäftigt mich der Kampf um die Akzeptanz des Herdenschutzes und das Bürokratengewirr.
Der Artikel zum Thema ist in Arbeit, erfordert noch einige gründliche Recherchen und wird dann ebenfalls hier erscheinen…..

Fazit: Das VeloLab Yoshibike hat sich bestens bewährt, Hürden lassen sich mit Hilfe von freundlichen Mitmenschen überwinden und gute Werbung hat Yoshi sicher eingefahren, so oft, wie sie im Cargobike fotografiert wurde.

Journalistin, Fotografin, Hundeteamleiterin

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: